WordPress 4.5 de_CH ab sofort formell und informell

Morgen erscheint die neue Version WordPress 4.5. Heute morgen um 7:54 Uhr war der sog. String Freeze, das ist der finale Reminder für alle, die Übersetzungen für WordPress bereit stellen Ihre Sprachpakete auf 100% zu bringen, damit diese beim Release automatisch übernommen und im Installer und für Updates zur Verfügung stehen.

Zum ersten mal seit langer Zeit haben wir es geschafft, nicht nur das formelle Sprachpaket (Sie-Form) Deutsch (Schweiz) bereit zu stellen, sondern auch das informelle (Du-Form). Da die Kollegen aus dem grossen Kanton sich stets pünktlich um Deutsch (Deutschland) kümmern, müssen wir lediglich ein paar Anpassungen vornehmen und direkt die Schweizer .po Dateien auf translate.wordpress.org hochladen. Ein Teil dieser Arbeit ist geskriptet, ein Teil ist nach wie vor manuell. Weitere Details dazu findet man im folgenden GitHub Repository.

WordPress Global Translation Day

Am 24. April 2016 ist übrigens Global WordPress Translation Day. WordPress Global Translation Day is 1 full day dedicated to bringing WordPress to more people around the world. 24 hours of live training sessions on WordPress i18n & L10n.

WordPress 4.1 „Dinah“ jetzt auch für de_CH

de_CH Sprachpaket im WordPress InstallerWordPress 4.1 „Dinah“ wurde bereits am 18. Dezember 2014 veröffentlicht. Diese Version ist der Jazz-Sängerin Dinah Washington gewidmet. Die offizielle deutschsprachige Version für die Schweiz gibt es seit heute auch als Download auf de-ch.wordpress.org. Auch wenn man WordPress direkt über wordpress.org herunterlädt, gibt es jetzt die Möglichkeit während dem Installationsvorgang das Sprachpaket Deutsch (Schweiz) auszuwählen.

Eine ausführliche Auflistung aller Neuigkeiten findest du im Codex. Eine deutsche Übersicht der neuen Features und des neuen Standard Themes Twenty Fifteen gibt’s im Blog von WordPress Deutschland.

 

WordPress 4.0 mit stark verbesserter Internationalisierung

Nachdem WordPress Lead Developer Andrew Nacin bereits Anfang Mai angekündigt hatte, dass er Pläne hat, das „Release Packaging“ inklusive locale-Varianten (de_DE, de_CH, etc.) in Ordnung zu bringen, kam nun gestern die offizielle Mitteilung im WordPress Core Developement Blog.

Birgit Olzem hat im WordPress Deutschland Blog bereits den Artikel von Andrew auf Deutsch wiedergegeben. Deshalb hier nur die Übersicht der einzelnen Punkte.

  1. Hauptaugenmerk liegt auf der Möglichkeit, bei der Installation von WordPress direkt auch die gewünschte Sprache auszuwählen.
  2. Im Zuge dessen sollte es möglich sein, nachträglich im System auf eine andere Sprache zu wechseln, wobei dann das jeweilige Sprachpaket automatisch heruntergeladen wird.
  3. Eine Suche nach Plugins und Themes per Sprache soll direkt aus der Administration möglich sein.
    WordPress-Versionen sollen automatisch erzeugt und in den Core-Release-Prozess integriert werden.
  4. Übersetzte WordPress-Versionen (wie die deutsche Version) sollen zukünftig nur als initiale Downloads auf den jeweiligen Landesseiten verfügbar sein. Stattdessen sollen die Sprachpakete an sich transparenter für Updates zur Verfügung stehen.

Das ist vor allem für die WordPress Core Entwickler viel Arbeit und eine grosse Herausforderung. Falls dich das Thema Internationalisierung im Zusammenhang mit WordPress interessiert, schau‘ doch mal auf dem offiziellen Translate WordPress Blog vorbei.